Überspringen zu Hauptinhalt

10 Tipps, wie du den Sommer ohne zusätzliche Pfunde überstehst

  1. Trinken, trinken, trinken. Viel trinken ist nicht nur im Sommer für deinen Körper wichtig. Durst wird nämlich oftmals mit einem Hungergefühl verwechselt. Also solltest du immer ausreichend trinken und auf kalorienarme Getränke wie Wasser, ungesüßten Tee oder Kaffee setzen.
  2. Ballaststoffreich Essen. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind gesund, machen dich länger satt und tun deiner Verdauung gut. Versuche Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen oder Kichererbsen in deine Mahlzeiten zu integrieren.
  3. Kleine Teller aussuchen. Auf einem kleinen Teller sieht eine Portion gleich viel größer aus. So umgeht man das Risiko seinen Teller mit zu viel Essen zu beladen.
  4. Mehr Alltags-Bewegung. Neben deiner sportlichen Aktivität solltest du mehr Bewegung in deinen Alltag einbauen. Treppenlaufen statt Aufzugfahren, mit dem Fahrrad ins Büro oder Spaziergänge mit Freunden kurbeln den Stoffwechsel an und verbrennen nebenbei Kalorien. Wie wäre es mit einer Radtour am Sonntag? Eine Stunde Fahrradfahren verbrennt im Durchschnitt bereits 250 Kalorien.
  5. Grillen – aber richtig. Die Zauberformel heißt hier „Selbstgemacht“. Das heißt: Finger weg von fertigmariniertem Fleisch und lieber selbst in gutem Öl und Gewürzen einlegen. Dazu ein Salat mit selbstgemachtem Dressing und dem Grill-Genuss steht nichts im Wege.
  6. Gesund snacken. Sommerpartys mit Freunden laden dazu ein öfter in die Chips-Schüssel zu greifen. Du solltest für diesen Fall lieber eine Tüte Nüsse oder Studentenfutter bereithalten. Diese sind gesund und können den Heißhunger im Griff halten.
  7. Stress vermeiden. Stress erschwert das Abnehmen. Durch Stress wird vermehrt das Hormon Cortisol ausgeschüttet, was einen negativen Effekt auf den Fettstoffwechsel hat. Wer ausgeglichen ist, der trifft viele Entscheidungen entspannter und schläft zudem besser.
  8. Langsam essen. Du solltest deine Mahlzeit langsam zu dir nehmen, denn das Sättigungsgefühl setzt erst nach ca. 15-20 Minuten ein. Wenn du also langsamer isst, wirst du den Zeitpunkt deutlich spüren, an dem du satt bist.
  9. Achtsam essen. Nimm dir nicht nur Zeit zum Essen, sondern auch Ruhe. Konzentriere dich auf deine Mahlzeit ohne dich von Handy, Fernsehen oder Zeitung ablenken zu lassen.
  10. Individuelle Ernährung statt Crash-Diät. Jeder Mensch ist anders und den einen Weg zur Ideal-Figur gibt es nicht. Wenn du also langfristig Gewicht verlieren und gesund leben möchtest, solltest du deine Ernährung und sportlichen Aktivitäten auf deine genetische Veranlagung abstimmen. Hierbei kann dir das Konzept der Gen-Diät MetaCheck helfen.
An den Anfang scrollen