Low-Carb-Diät*

Low-Carb-Diät ist ein Überbegriff für Diätformen, bei denen der Kohlenhydratanteil stark reduziert wird. „Carb" steht für "carbohydrates", zu Deutsch: Kohlenhydrate. Die Energie, die dem Köper dadurch vorenthalten wird, muss durch eine verstärkte Aufnahme von Fetten und Proteinen ausgeglichen werden. In die Kategorie der Low-Carb-Diäten fallen z.B. die Atkins-Diät, die South-Beach-Diät und die Montignac- sowie die Logi-Methode.

Viele der Low-Carb-Diäten sind eher fragwürdig und werden von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und anderen Institutionen wie der Stiftung Warentest nicht empfohlen, wenn es darum geht, gesund und schnell abzunehmen. Auch wenn sich mit Low-Carb-Diäten das Gewicht reduzieren lässt, muss die zu wenig aufgenommene Energie später wieder ersetzt werden. Besonders, wenn vermehrt Kalorien durch Fette aufgenommen werden, kann die Gesundheit unnötig belastet werden, da die zugführte Menge an Nahrungsfetten zum Teil auf ein bedenkliches Maß von ca. 50-60% erhöht wird.

Obwohl viele Low-Carb-Diäten langfristig ausgelegt sind, ist es fraglich, ob diese von den Ratsuchenden durchgehalten werden können (siehe z.B. Atkins-Diät). Denn je stärker der Kohlenhydratanteil im Ernährungsplan reduziert wird, desto mehr bekommt der Abnehmwillige Lust darauf und die Gefahr eines Jo-Jo-Effektes ist oftmals vorprogrammiert.

Allerdings finden sich unter den Low-Carb Diäten auch solche, die durchaus einen Abnehmversuch wert sind. Insbesondere, wenn dabei nicht komplett auf Kohlenhydrate verzichtet wird, sondern im Sinne einer gesunden Ernährung Kohlenhydrate in Form von Vollkornprodukten aufgenommen werden, könnte eine Low-Carb-Diät für eine langfristige Ernährungsumstellung sinnvoll sein. Aus diesem Grund empfehlen sich unserer Überzeugung nach moderate Varianten der Low-Carb-Diät, wie bspw. auch bei den Ernährungsplänen von den von CoGAP® definierten Meta-Typen Alpha und Beta.*

Der Meta-Typ Alpha zeichnet sich durch eine bessere Verarbeitung von proteinreicher Nahrung aus. Bei diesem Meta-Typen sollte im Rahmen einer Diät zum Abnehmen der Anteil an kohlenhydratreichen und fetthaltigen Nahrungsmitteln reduziert werden. Der Meta-Typ Beta verstoffwechselt, anders als der Meta-Typ Alpha, neben Proteinen auch Fette gut, sodass beim Abnehmen insbesondere auf eine kohlenhydratarme Kost geachtet werden sollte. Durch individuelle Sportprogramme kann eine langfristige und gesunde Ernährungsumstellung, die auf  persönliche Eigenschaften der Abnehmwilligen (z.B. Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe etc.) abgestimmt ist, unterstützt werden.

Alle Meta-Typen weisen jeweils zwei Sportvarianten auf. Die Ausdauervariante E (wie „Endurance") ist durch einen besonders hohen Kalorienverbrauch bei Ausdauersportarten, wie beispielsweise Joggen, Schwimmen oder Fahrradfahren, gekennzeichnet, während die Schnelligkeitsvariante S (wie „Speed") einen höheren Kalorienverbrauch bei Schnelligkeitsportarten, wie Body Pump®, Aerobic und Krafttraining, aufweist. Die Philosophie von CoGAP® ist, dass künftig jeder individuell auf natürliche Weise gesund und schnell abnehmen kann. *

 

CoGAP® möchte, dass Sie mit dem MetaCheck-Konzept basierend auf einer genetischen Stoffwechselanalyse gesund und schnell abnehmen.

Zur Gen-Diät MetaCheck