GLYX-Diät

Die Abkürzung GLYX steht wie die Abkürzung GI für „Glykämischer Index“.

Bei der GLYX-Diät wird darauf geachtet, dass möglichst solche Lebensmittel gegessen werden, die den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen lassen, z.B. viele Gemüse- und Obstsorten sowie Vollkornprodukte.

Die Idee der GLYX-Diät beruht darauf, dass der Körper sämtliche Nahrungsmittel unterschiedlich verarbeitet. Je besser der Körper einkohlenhydrathaltiges Lebensmittel verdaut, desto schneller gelangt der freigewordene Zucker ins Blut und desto schneller steigt der Insulinspiegel. Das Hormon Insulin ist dabei dafür zuständig, den Zucker im Blut abzubauen. Allerdings soll es gleichzeitig bewirken, dass weniger Fettreserven verbraucht und stattdessen Fettpolster aufgebaut werden.
Ist der Zucker im Blut abgebaut, fällt der Insulinspiegel rapide und man bekommt schneller wieder Hunger.

Indem man auf besonders stärkehaltige Nahrungsmittel wie Kartoffeln und Weißmehlprodukte verzichtet und stattdessen seine Ernährung auf viele Hülsenfrüchte, Obst Gemüse und Vollkornprodukte umstellt, soll ein solcher Effekt vermieden werden. Daran setzt die GLYX-Diät an, die das Ziel leicht und gesund Abnehmen ermöglichen möchte.

Positiv ist bei dieser Diätform zu bewerten, dass keine Nahrungsmittel komplett verboten sind und auch keine Kalorien gezählt werden müssen. Allerdings bemängeln Kritiker, dass es kaum Studien zur Wirksamkeit gibt und dass z.B. Fette mit niedrigem glykämischen Index und dafür hoher Kalorienzahl verstärkt konsumiert werden können (beim glykämischen Index wird kaum auf die Menge bzw. Portionsgröße eingegangen, die verzehrt wird) 
Weiterhin werden allgemein Diäten kritisiert, die den gykämischen Index als einzige Orientierungsrichtlinie ansehen. Das beruht darauf, dass Lebensmittel selten alleine konsumiert werden, sondern eher mit anderen kombiniert werden. Solche Kombinationen, aber auch die Zubereitungsart und nicht zuletzt die individuelle Veranlagung eines jeden Menschen können sich ebenfalls auf den glykämischen Index auswirken. Ihn nur am Lebensmittel alleine festzumachen ist daher umstritten.

Dennoch ist die GLYX-Diät als Orientierung empfehlenswert (laut Stiftung Warentest). In Kombination mit Sport ist eine dauerhafte Nahrungsumstellung auf viel Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte sinnvoll und hilft sicherlich wenn man das Ziel hat gesund und dauerhaft abzunehmen. Die GLYX-Diät kann für den von CoGAP definierten Meta-Typ Delta als Orientierungshilfe dienen.

Zu weiteren Diäten, die auf dem glykämischen Index basieren, gehört unter anderem die Montignac-Methode.

 

CoGAP® möchte, dass Sie mit dem MetaCheck-Konzept basierend auf einer genetischen Stoffwechselanalyse gesund und schnell abnehmen.

Zur Gen-Diät MetaCheck