Slow Carb Diät

Im Mittelpunkt der durch den Amerikaner Tim Ferriss entwickelten Slow Carb Diät steht das Abnehmen, der ohne den gleichzeitigen Abbau von Muskelmasse erzielt werden soll. Dabei soll neben dem Gewicht vor allem Körperfett reduziert werden.

Das soll durch die Kombination aus richtiger Ernährung und der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln (Magnesium und Potassium) erzielt werden. Dabei gilt, dass Training bzw. Bewegung zwar in die Diät integriert werden kann, um mehr Lebensmittel essen zu können (z. B. braunen Reis) oder um mehr Muskelmasse aufzubauen, jedoch keine Voraussetzung für den Diäterfolg ist.

 

Ernährung bei der Slow Carb Diät

Die bei der Slow Carb Diät erlaubten Lebensmittel sind Hülsenfrüchte, Gemüse, und fettarme, eiweißhaltige Nahrung (z. B. Fisch, Geflügel oder Naturjoghurt). Nicht empfohlen sind jedoch alle kalorienhaltigen Getränke, Käse, Obst und weiße Kohlenhydrate (z. B. Weißbrot, Nudeln oder Reis), da diese die Fettverbrennung hemmen sollen. Einige Lebensmittel, wie z. B. Nüsse, müssen auf sehr kleine Mengen am Tag beschränkt werden, um schneller abnehmen zu können.

Zusätzlich empfiehlt Ferriss, pro Mahlzeit 20-30 Gramm Proteine aufzunehmen, wenig zu salzen und auf Zwischenmahlzeiten zu verzichten, um möglichst schnell abzunehmen.

Im Verlauf der Slow Carb Diät sollte man am besten einige Lieblingsgerichte wählen und diese immer wieder nachkochen, so Ferriss.

 

Bewertung der Slow Carb Diät

Bedenklich ist bei der Slow Carb Diät vor allem der vollständige Verzicht auf Obst, da dieser zu Vitaminmangel führen kann. Die Einseitigkeit bei der Wahl der Mahlzeiten könnte auch dazu führen, dass der Jo-Jo Effekt auftritt.

 

CoGAP® möchte, dass Sie mit dem MetaCheck-Konzept basierend auf einer genetischen Stoffwechselanalyse gesund und schnell abnehmen.

Zur Gen-Diät MetaCheck