Darm-Mikrobiom und Abnehmen*

Auf und vor allem in unserem Körper leben ca. 100 Billionen Bakterien. Betrachtet man dabei speziell den Darm, so bringen die Mikroorganismen dort zusammen eineinhalb Kilo auf die Waage. Die Mikroorganismen im Darm werden in Ihrer Gesamtheit auch als Darm-Mikrobiom bezeichnet. Jeder Mensch besitzt, ähnlich einem Fingerabdruck, eine ganz individuelle Bakteriensammlung. Schätzungen gehen davon aus, dass allein im menschlichen Darm etwa 1400 verschiedene Arten von Bakterien leben. Diese gewaltige Anzahl an Bakterien spiegelt sich auch in den Genen wieder. Dabei umfasst das Darm-Mikrobiom hundertmal mehr Gene als der menschliche Körper selbst und noch immer sind davon 50 – 60 % unbekannt. Dementsprechend gibt es für die Wissenschaftler noch viel zu entdecken.

 

Die Erforschung des Darm-Mikrobioms hat in den vergangen 10 Jahren sehr stark zu genommen. So gab es 2004 14 wissenschaftliche Artikel zum Thema Darmbakterien auf „Pubmed“ – einer englischsprachigen Meta-Datenbank mit medizinischen Artikeln bezogen auf den gesamten Bereich der Biomedizin. 2014 hingegen waren es fast 3700 Veröffentlichungen. Die Erforschung des Darm-Mikrobioms rückte immer stärker in den Fokus der Wissenschaftler, da die Wechselwirkungen zwischen Bakterien mit dem Darm, zahlreiche Auswirkungen auf Körperfunktionen und Krankheitsentstehung haben. Sie können u. a. chronische Darmerkrankungen (z. B. Morbus Crohn), Allergien und Adipositas beeinflussen. Betrachtet man den Aspekt der Adipositas näher so wissen die Forscher heute, dass bei übergewichtigen Personen bestimmte Bakterien häufiger vorkommen als bei Normalgewichtigen. Ein gestörtes Verhältnis von „guten“ und „schlechten“ Bakterien erschwert so den Abnehmprozess und kann sogar zur Gewichtszunahme führen.

 

Das Gleichgewicht der Darmbakterien kann beispielsweise auch durch die Ernährung und die Umgebung beeinflusst werden. Auch individuelle Voraussetzungen des Einzelnen können dabei eine Rolle spielen. Wenn Abnehmwillige gesund und schnell abnehmen möchten, sollten deshalb auch individuelle Aspekte für eine dauerhafte Ernährungsumstellung berücksichtigt werden. Ein Ernährungsplan sowie ein individuelles Sportprogramm, welche auch persönliche Faktoren des Abnehmwilligen berücksichtigen, bilden ein guten Einstieg in eine langfristige Ernährungsumstellung.

 

Das Center of Genetic Analysis and Prognosis (kurz CoGAP®) hat beispielsweise den Fokus auf Basis der von seinen Wissenschaftlern entwickelten modernen DNA-Untersuchung CoGAP MetaCheck®, den Ratsuchenden individuelle Sportprogramme und Ernährungspläne an die Hand zu geben.

 

CoGAP® möchte, dass Sie mit dem MetaCheck-Konzept basierend auf einer genetischen Stoffwechselanalyse gesund und schnell abnehmen.

Zur Gen-Diät MetaCheck