Kalorienrestriktion*

Die Kalorienrestriktion oder auch kalorische Restriktion bezeichnet im Allgemeinen eine Form der Diät, bei der die Zufuhr von Energie aus Lebensmitteln um 10 bis 50 Prozent reduziert wird. Dadurch soll bei Abnehmwilligen, neben dem Abnehmen, auch eine verzögerte Alterung und eine gesundheitsfördernde Wirkung erzielt werden, ohne dass sich dabei jedoch eine Unterernährung einstellen soll.


Bei einer Reihe von Modellorganismen (z.B. Nagetiere) konnten gesundheitsfördernde und lebensverlängernde Effekte durch eine Kalorienrestriktion nachgewiesen werden. Die Übertragbarkeit auf den Menschen wird jedoch sehr kontrovers diskutiert. So liegen bis dato keine zuverlässigen Daten und wissenschaftlichen Studien vor, die einen lebensverlängernden Effekt durch Kalorienrestriktion belegen würden. Ferner birgt eine stark übertriebene Kalorienrestriktion immer die Gefahr einer Mangelernährung und sollte daher mit Vorsicht angewandt und nur in Absprache mit einem Ernährungsberater im Rahmen einer individuellen und professionellen Ernährungsberatung durchgeführt werden.

Inwiefern eine Kalorienrestriktion die langfristige Gewichtsreduktion einer Person begünstigt, kann unserer Meinung nach auch anhand metabolischer Stoffwechselanalysen untersucht werden. So berücksichtigt bspw. die innovative Gen-Diät CoGAP MetaCheck® die persönlichen Merkmale des Einzelnen bei der Erstellung individualisierter Ernährungspläne und Sportprogramme. Dies soll nach Überzeugung der Wissenschaftler vom Center of Genetic Analysis and Prognosis (kurz CoGAP) den Ratsuchenden dabei helfen, ihre Ernährung langfristig umzustellen und künftig auf natürliche Weise gesund und schnell abnehmen zu können.*

 

CoGAP® möchte, dass Sie mit dem MetaCheck-Konzept basierend auf einer genetischen Stoffwechselanalyse gesund und schnell abnehmen.

Zur Gen-Diät MetaCheck