Gen-Diät MetaCheck® Rezepte

Paella Valenciana

Spaniens weltweit berühmtestes Gericht ist die Paella Valenciana, die Paella aus der spanischen Levante. Sie trägt ihren Namen nach der Pfanne, in der sie zubereitet wird. Der Begriff Paella wurde aus dem Katalanischen übernommen, wo er so viel wie Pfanne bedeutet. Dieser Begriff wiederum stammt von der lateinischen Bezeichnung patella (Schüssel, Opferschale) ab.
Zubereitungszeit: ca. 85 Minuten

Dieses Rezept ist besonders geeignet für:

Alpha

Hier klicken, um mehr zu erfahren.

Zutaten

Paella Valenciana
  • 50 Gramm (g) Paprika
  • 50 Gramm (g) Tomaten
  • 30 Gramm (g) Zwiebeln
  • Eine Knoblauchzehe
  • 40 Gramm (g) Muscheln, ohne Schale
  • 25 Gramm (g) Hähnchenbrustfilet, ohne Haut
  • 25 Gramm (g) Schweinefilet
  • 40 Gramm (g) Garnelen
  • 5 Gramm (g) Olivenöl
  • 30 Gramm (g) Erbsen, tiefgekühlt
  • Etwas Safran
  • 1 Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ein Lorbeerblatt
  • 130 Milliliter (ml) Gemüsebrühe
  • 50 Gramm (g) Reis
  • Eine Bio-Zitrone

Zubereitung

  1. Backofen auf 250 °C vorheizen oder Paella-Pfanne anheizen.
  2. Paprikaschote ca. 20 Min. auf das Rost/in die Pfanne legen und gelegentlich wenden, bis die Haut braun wird und Blasen wirft.
  3. Schoten häuten, Kernhaus entnehmen und in schmale Streifen schneiden.
  4. Backofen auf 180 °C herunterschalten.
  5. Wasser erhitzen und die Tomaten überbrühen, häuten, quer halbieren, Stielansatz und Kerngehäuse entfernen, grob hacken.
  6. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  7. Muscheln im heißen Wasser kochen, bis sie sich öffnen; Muscheln, die sich nicht öffnen, sind ungenießbar und werden weggeworfen.
  8. Muscheln abschütten, Brühe aufheben.
  9. Hähnchen in kleine Stücke teilen.
  10. Schweinefilet in Würfel schneiden. (Alternativ kann auch entweder nur Hähnchen oder nur Schweinefleisch verwendet werden.)
  11. Garnelen abspülen.
  12. Etwas von dem Olivenöl in der Pfanne stark erhitzen und die Geflügelstücke darin von allen Seiten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  13. Mit dem Schweinefleisch ebenso verfahren.
  14. Garnelen anbraten, bis sie eine rote Farbe haben.
  15. Fleisch, Garnelen, Geflügel warmstellen.
  16. Im restlichen Bratfett Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten, Tomaten und Erbsen hinzu geben und ca. 5 Minuten dünsten.
  17. Safran und Paprikapulver dazu geben, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, Lorbeer hinzu geben. Der Pfanneninhalt heißt in diesem Zubereitungsstadium in Spanien sofrito.
  18. Fleisch-/Hühner-Brühe mit etwas von der Muschelbrühe zusammen aufkochen.
  19. Reis zu den Zutaten in der Pfanne geben. (Man kann nun mit dem nächsten Schritt warten, bis der Reis etwas angebraten und gebräunt ist.)
  20. Kochende Brühe darüber gießen und etwa 25 Minuten köcheln, bis der Reis fast alle Flüssigkeit aufgenommen hat.
  21. Paprikascheiben untermischen.
  22. Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
  23. Hähnchenstücke, Fleischwürfel, Muscheln und Garnelen auf dem Reis anrichten.
  24. Die Paella mit Zitronenspalten garnieren.
  25. Pfanne mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen bei mittlerer Hitze 15 Minuten ziehen lassen.
  26. Beim Kochen auf dem Herd, Hitze reduzieren und ca. 25 Minuten ziehen lassen.
  27. Paella in der Pfanne auf den Tisch bringen und servieren.


CoGAP® möchte, dass Sie mit dem MetaCheck-Konzept basierend auf einer genetischen Stoffwechselanalyse gesund und schnell abnehmen.

Zur Gen-Diät MetaCheck